Erste Schritte mit WorldRemit

Mit WorldRemit kannst du Geld von einem Smartphone, Tablet oder Computer ins Ausland senden.

Deine Überweisung wird komplett online durchgeführt, im Gegensatz zu traditionellen Geldtransferdiensten, bei denen du möglicherweise die Filiale eines Anbieters besuchen müsstest. Außerdem sind unsere Gebühren in der Regel niedriger.

Was ist ein Zahlungsauftrag?

„Zahlungsauftrag“ ist ein anderes Wort für eine Geldüberweisung. 

Zahlungsaufträge werden normalerweise zwischen Familie und Freunden in verschiedenen Ländern für den persönlichen Gebrauch gesendet. Gründe können die Zahlung von Haushaltsrechnungen, Gesundheitsversorgung, Bildung und allgemeine Lebenshaltungskosten sein. Manchmal senden Leute Geld an sich selbst, wenn sie im Ausland ein Handy oder ein Bankkonto haben.

Wie kann ich für meine Überweisung bezahlen?

Abhängig von dem Land, in dem du registriert bist, kannst du deine WorldRemit-Überweisung mit den folgenden Zahlungsmethoden bezahlen:


Wohin kann ich Geld versenden?

WorldRemit bietet Geldüberweisungen in mehr als 130 Länder an.

Die verfügbaren Services (z. B. Banküberweisung oder Bargeldabholung) variieren je nach dem Land, in dem du registriert bist (dein „Sendeland“), und dem Land, in das du sendest (dein „Zielland“).

Von wo aus kann ich Geld senden?

WorldRemit kann in 50 Ländern zum Geldversenden genutzt werden. Dein Sendeland ist das Land, in dem du wohnst, während du dein Konto erstellst.  Kontaktiere uns, wenn dein „Sendeland“ geändert werden muss.

Deine Auszahlungsoptionen (z. B. Banküberweisung oder Bargeldabholung) variieren je nach dem Land, in dem du registriert bist (dein „Sendeland“), und dem Land, in das du sendest (dein „Zielland“).

Wie viel Geld kann ich senden?

Wie viel Geld du maximal senden kannst, hängt davon ab, wo du wohnst. In verschiedenen Ländern gelten unterschiedliche Regeln für Geldüberweisungen.

Dies kann auch davon abhängen, wie du für die Überweisung bezahlst.

Die Sendeland- und Zielland- Seiten enthalten weitere Informationen.

Wie lange dauert es, bis das Geld ankommt?

In den meisten Fällen gehen mit WorldRemit durchgeführte Überweisungen in Minutenschnelle ein.

Die voraussichtliche Lieferzeit wird dir angezeigt, bevor du eine Zahlung tätigst. Wir bemühen uns, die Überweisungen innerhalb des angegebenen Zeitrahmens durchzuführen, allerdings können einige Überweisungen länger dauern, je nachdem, wie die Überweisung entgegengenommen wird.

Deine Überweisung kann erst beginnen, wenn WorldRemit die Genehmigung von deinem Zahlungsanbieter erhalten hat. Auch Identitätsprüfungen des Absenders und/oder Empfängers, Geschäftszeiten Dritter oder falsche Informationen können die Überweisungsdauer verlängern.

Überweisungsart, die dem Empfänger in der Regel zur Verfügung steht: 

 Banküberweisung

  • Bei ausgewählten Banken innerhalb von Minuten. Bearbeitungszeiten können auch abhängen von:
    • der Bank
    • dem Wochentag
    • dem Erstellungszeitpunkt der Transaktion 

Bargeldabholung 

  • Zur sofortigen Abholung verfügbar

Mobile money

  • Innerhalb von Minuten

Aufladung von Handyguthaben 

  • Innerhalb von Minuten

Hauszustellung

  • 24 Stunden bis 7 Tage, je nach Standort

Wie ist mein Geld geschützt?

WorldRemit ist als E-Geldinstitut autorisiert, was bedeutet, dass wir unseren Kunden bestimmte Finanzdienstleistungen anbieten dürfen, wie z. B. unseren Geldüberweisungsservice. Es ist jedoch wichtig, dass du dich daran erinnerst, dass wir weder eine Bank noch ein Kreditinstitut sind und daher jegliche Gelder, die wir von dir erhalten, nicht durch das Financial Services Compensation Scheme geschützt sind – ein Einlagensicherungssystem, das für Banken im Vereinigten Königreich gilt.

Wir sind dennoch dazu verpflichtet, dein Geld zu schützen, wir tun es nur auf eine andere Art und Weise, die wir als „Safeguarding“ (Absicherung) bezeichnen. Das bedeutet, dass Kundengelder, die unter die Sicherungsanforderungen fallen, von unseren eigenen Geschäftsgeldern und Geschäftskonten getrennt gehalten werden. Wir tun dies, um sicherzustellen, dass deine Gelder geschützt sind und sie, für den unwahrscheinlichen Fall, dass WorldRemit seine Dienste einstellen sollte, an dich zurückgegeben werden können. Sollte dies der Fall sein, würde der Prozess der Rückerstattung von Geldern, die dir geschuldet werden, weil sie deinen Begünstigten noch nicht erreicht haben oder noch in deinem Wallet verwahrt sind, von einer Drittpartei und nicht von WorldRemit abgewickelt werden, sodass es länger dauern kann, bis du Gelder, die dir geschuldet werden, erhältst.

Für den Fall, dass WorldRemit zahlungsunfähig wird und den Geschäftsbetrieb nicht mehr aufrechterhalten kann, ist es außerdem wichtig für dich zu wissen, dass du dein Geld möglicherweise nicht in vollem Umfang zurückerhältst. Das liegt daran, dass die Gebühren eines Insolvenzverwalters oder Liquidators zunächst aus dem vorhandenen Vermögen und Bargeld bezahlt werden. Sobald ihre Gebühren bezahlt sind, werden unsere Kunden vor allen anderen als nächstes ausgezahlt und die verbleibenden gesicherten Gelder werden an dich zurückgegeben.

Warum sind eine Handynummer und eine E-Mail-Adresse meines Empfängers erforderlich?

Wir verwenden die Handynummer und E-Mail-Adresse des Empfängers, um ihn über den Überweisungsfortschritt zu informieren. Die Angabe der E-Mail-Adresse des Empfängers ist optional.

Sowohl der Absender als auch der Empfänger werden benachrichtigt, wenn die Überweisung gesendet wird, und erneut, wenn sie empfangen wird.

Warum muss ich mich ausweisen?

Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, diese Überprüfungen durchzuführen. 

Um den WorldRemit-Service sicher zu halten, benötigen wir einen von der Regierung ausgestellten Lichtbildausweis, um die Identität des Geldsenders zu bestätigen. Möglicherweise benötigen wir auch Dokumente, um die Identität des Empfängers zu bestätigen.

Erfahre mehr darüber, wie wir Identitäten und Adressen überprüfen.

Sende von unterwegs und verfolge den Status deiner Überweisung mit unserer App

google play buttonapp store button